Voraussetzungen für die Zusammenarbeit

      Babylon 6 International

      Voraussetzungen für die Zusammenarbeit

      Das Projekt steht generell allen Spielern offen und auch allen Organisationen.
      Mitglieder können jedoch nur kleine bis mittlere Organisationen werden, da wir so vermeiden möchten das eine Organisation mehr Macht ausübt als die übrigen.

      Außerdem müssen wir damit rechnen, dass jede Organisation die Freie Wahl hat ob sie das Projekt mit der Zeit wieder verlässt.
      Würden wir eine zu große Organisation in das Projekt als Mitglied integrieren wären wir auf den Spielerstamm eventuell so sehr angewiesen das wir uns von dieser Gemeinschaft abhängig machen würden.
      Das jedoch würde gegen das Prinzip der Gleichberechtigung verstoßen. Aus diesem Grund haben wir aktuell die Regelung, dass man maximal 150 Main Member innerhalb seiner Organisation haben darf.
      Organisationen mit mehr Mitgliedern können nicht Teil des Rates werden. Ebenso wenig Organisationen mit weniger als 20 Main Mitgliedern.

      Für Organisationen die nicht in diese beiden Kriterien passen, gibt es den Status als Verbündete des Projekts.
      Als solche kann man sich am Projekt in jeder Form beteiligen, bis auf den Rat der Botschafter.
      Zudem müssen Mitglieder von Verbündeten ähnlich Freelancern eine Laufbahn innerhalb des Projekts absolvieren ehe Sie höhere Positionen Ausfüllen können.
      So kann man zwar kleinere Teams leiten, aber zumindest vor erst keine ganze Abteilung oder gar einen ganzen Bereich des Projekts.

      Dieses Vertrauen müssen sich auch verbündete erst erarbeiten, etwa während der Planungsphasen die Rund 6 Monate vor der Veröffentlichung von Babylon 6 beginnt.

      Die Letzte Voraussetzung für eine Beteiligung am Projekt ist eine Beteiligung am Crew-Planer, da das ganze Projekt über dieses System organisiert wird.

      Inhaltsverzeichnis
      Zum nächsten Thema: Kommunikation
      zurück zum letzten Thema: Pläne für die Zusammenarbeit im internationalen Bereich