Star Citizen Tournaments Division

      ENG: Star Citizen Tournaments Division

      Statement

      So far it was planned that we would organize for 4 sports with 3 tournaments in our time zone and an international tournament with all time zones.
      Due to the recent feedback and the low personnel capacities, we would like to introduce a new Concept. An alternative that for be the original way, but not mandatory. A final decision is the responsibility of the Ambassadors when it is time to make a decision.

      New system

      In our new system we would like to try something different.
      Something that combines these four sports and unites them into an overall package.
      In this way, we could organize significantly more complex and exciting tournaments, which could also appeal to a larger audience. In addition, we could concentrate the limited resources on a joint tournament as 4 separate tournaments.
      It would also make it easier for players to watch the tournament as a spectator.

      commonalities

      The fact remains that our tournament would take place in the normal game. Not in a simulation like the Arena Commander. At least not as long as this is subject to the same restrictions .
      In addition, the restriction on stunning weapons and EMP weapons would remain. We would like to organize games here and no fights or wars.

      New concept

      The tournament we would like to develop could be summarized as follows.
      Two teams on different planets start with the same possibilities, although both teams can not use all the possibilities at the same time. About 5 hunters for 4 people. It is up to the teams to decide which equipment they want to use during the tournament. However, the starting conditions are the same for both teams.
      The goal of the tournament would be that both teams have to travel to their own target point within an asteroid belt (as soon as possible).

      There would be a deactivated big combat ship, possibly an idris or something comparable. In the interior of the ship, the team would find an object to use to activate the Idris of the opposing team. Once this happens, it's your job to get to the planet with this ship and land there.

      Reflections on the original sports

      Since all the systems of the two Idris ships are offline, a weightlessness would surround the players, very similar to those at Sataball.
      In space and on the ships, there would probably be numerous battles between the teams to get the necessary components. Here, both elements of "capture the core" and "Teamsleep Fight" would be used.
      The element of "race" would probably be ubiquitous as every team that is too slow would lose. However, especially at the beginning when the two teams are traveling to different destinations, pure racing fans in your element.

      For the protocol

      Instead of an Idris it could be another ship.
      It would be important to us that the two teams do not have the full potential.
      They are supposed to have more possibilities than they can actually use, so tactical and strategic decisions have to be made. We hope that the teams will develop significantly different from each other, with all the opportunities that will arise in the course of the game.
      In addition, we hope to achieve distinctly different rounds between the individual teams. Which would provide more tension and variety.
      This would be much more appealing to the viewers.

      requirements

      Currently the tournament system (in the version with 90 project members) consists of about 24 people.
      We assume that we will allocate 4 players as referees / observers, due to the differences in the battlefields. So each team would have 10 players. At least according to current data, this so should be enough for an Idris (minimal crew).

      Task allocation

      As before, the players would act as a reserve for station security. From this point of view, your much more complex exercises in space and person combat would be a significant improvement.

      Der negativ Punkt bestünde darin, dass die Mitglieder der Turnierabteilung auch während der Übungen auf reale Bedingungen setzen müssten.
      The new exercises would be too complex and special to hope for compatibility with the Arena Commander simulator.

      Therefore, in the event of an attack, we expect a significantly longer reaction time. In comparison, however, the exercises are also likely to be significantly more productive to keep players in a good mood. The team spirit should also be effective in these significantly larger teams. Therefore, we are assuming that we will not only be able to achieve lighter planning with this tournament system, but will also be able to develop much more fun.

      Which would ultimately have a positive impact on betting.

      Organizational

      Since we would only be support one sport, there would be fewer organizational problems than at the original system. However, the time required for the individual tournaments would also be significantly greater. For this reason we would at least double the time for the regional tournaments, so 2 months instead of one per event. In the international tournaments, we would continue to keep it at 3 months, since the willingness to participate in such an elaborate tournament is, according to experience, much less likely.
      We are make a break of two months between the regional tournaments. Within this time the teams get the opportunity to improve their abilities and to fight freely against each other in friendships.

      In the international tournaments, we would continue to keep it at 3 months, since the willingness to participate in such a tournament is likely to be much lower. (Time of the battles would usually be very family unfriendly)

      Between the regional tournaments we are make a break for two months. Within this time the teams get the opportunity to improve their abilities and to fight freely against each other in friendships.

      A possible time frame for the regional tournaments would be the months: January & February, May & June. The international tournament, on the other hand, would run from August to October.

      We hope to be able to organize the dates in the international area through the summer holidays, even if the possibility of holiday trips may be negative.
      In general, we will hold the tournament matches on Saturdays and Sundays, in order to take as much consideration as possible on the private life of the participants.

      bets

      As with the individual tournaments, the teams will have to pay a start fee to participate in the tournaments.

      We also retain the mechanics that each team will become back her money / their starting fee when it wins the first round.
      The remaining start fees will be distributed (+ a donation by the 32 organizations) by a knock out system among the remaining teams.

      We would like to point out that the teams can keep their profits so far in the event of a defeat.

      This is largely due to the fact that we have not the focus on the money in the tournament. The focus is the fun of the teams and her honor.

      Teams should not be annoyed that they go out empty when they lose. Instead they should be annoyed that they could not win more.

      In addition, she also receives the salary as a member of the project crew, which means that a profit gained purely through the tournament is unnecessary.

      special cases

      If the station is attacked during a regional or even international tournament, the fight will be suspended and repeated at a later date.

      Even if an avatar dies during the tournament (or a long connection break), this battle is interrupted. If the latter is more frequent or even deliberate, the team has to change the player. If this is not possible, it is possible for the team to continue with a player less the game.
      However, if a team falls below 50% of your planned crew strength, the fight is considered lost.
      It is also possible to make the entire tournament with only 6 people in the team.

      guidelines

      You can not kill or destroy a player or his ship.
      The area of the playing field is limited and must not be exceeded.
      Only equipment of the tournament may be used and no private equipment or modifications may be made. (E.g., grenades in crates to build shrapnel bombs)
      The referees may not be attacked and there give no discussion with you.
      Players can be dazed or your ships can be turned off by EMP as soon as the effect gone he can back to the match.
      When players break the rules, they receive a maximum of 4 warnings (yellow card) before they are blocked (red card).





      GER: Star Citizen Turniere Bereich

      Erklärung

      Bisher war es geplant das wir für 4 Sportarten je mit 3 Turnieren in unserer Zeitzone und einem internationalen Turnier mit allen Zeitzonen veranstalten würden.
      Aufgrund der bisherigen Rückmeldungen und der geringen Personalen Kapazitäten, möchten wir einen neuen weg vorstellen. Eine alternative, die zum Ursprünglichen Weg bestünde, jedoch nicht verpflichtend wäre. Eine letztliche Entscheidung obliegt dem Rat der Botschafter, wenn es denn so weit ist das eine Entscheidung getroffen werden muss.

      Neues System

      In unserem neuen System möchten wir etwas anderes neues versuchen.
      Etwas das diese vier Sportarten zusammenfügt und zu einem gesamt Paket vereint.
      Auf diese Weise könnten wir deutlich komplexere und Spannendere Turniere veranstalten das zudem auch ein größeres Publikum ansprechen könnte. Außerdem könnten wir die begrenzten Ressourcen auf ein gemeinsames Turnier konzentrieren als 4 separate Turniere zu veranstalten. Was es auch Spielern, die lediglich als Zuschauer dem Turnier beiwohnen, leichter machen würde.

      Gemeinsamkeiten

      Gleich bleibt jedoch die Tatsache das dieses Turnier im Vers stattfinden würde statt in einem Simulator, mehr noch würden wir in diesem Fall sogar ein solches Turnier nie in einem Simulator umsetzen können. Zumindest nicht solange dieser denselben Beschränkungen wie der Arena Commander unterliegt.
      Außerdem bliebe die Beschränkung auf Betäubungs- und EMP-Waffen bestehen, dass ganze soll ein Sportlicher Wettkämpf bleiben und kein Kriegsschauplatz.

      Neues Konzept

      Das Turnier was wir entwickeln möchten, könnte man wie folgt zusammenfassen.
      Zwei Teams auf unterschiedlichen Planeten beginnen mit denselben Möglichkeiten, wobei beide Teams nicht alle Möglichkeiten zugleich nutzen können. Etwa 5 Jäger für 4 Personen. Es bleibt den Teams überlassen welche Ausrüstung sie während des Turniers verwenden möchten. Die Startbedingungen sind jedoch für beide Teams dieselben.
      Das Ziel des Turniers wäre das beide Teams zu eigenen Zielen innerhalb eines Asteroiden Gürtels reisen müssen (so schnell wie möglich).
      Dort befände sich ein deaktiviertes Großkampfschiff, eventuell eine Idris oder etwas Vergleichbares. Im inneren des Schiffes würde das Team ein Objekt finden welches sie benötigen um die Idris des gegnerischen Teams aktivieren zu können. Sobald dies passiert ist es Ihre Aufgabe mit diesem Schiff zum Planeten zu kommen und dort zu landen.

      Anlehnungen an die ursprünglichen Sportarten

      Da alle Systeme der beiden Idris Schiffe zu Beginn offline wären, würde hier eine Schwerelosigkeit die Spieler umgeben, ganz ähnlich derer bei Sataball.
      Im All und auf den Schiffen, würde es vermutlich zahlreiche Kämpfe zwischen den Teams geben, um an die notwendigen Komponenten zu gelangen. Hier würden sowohl Elemente von “Capture the Core“ als auch von “Teamsleepfight“ zum eingesetzt werden.
      Das Element von "Rennen" wäre vermutlich allgegenwärtig da jedes Team das zu langsam ist verlieren würde. Jedoch besonders zu Beginn wenn die beiden Teams zu unterschiedlichen Zielen unterwegs sind dürften reine Rennfreunde auf Ihre Kostenkommen.

      Für das Protokoll

      Anstelle einer Idris könnte es auch ein anderes Schiff sein.
      Wichtig wäre uns lediglich bei der Planung des Events, dass die beiden Teams nicht das volle Potential nutzen können.
      Sie sollen steht’s mehr Möglichkeiten haben als sie eigentlich nutzen können umso taktische bis hin zu strategische Entscheidungen treffen zu müssen. Wir hoffen das sich die Teams, bei all den Möglichkeiten die sich im Laufe des Spiels auftuen werden, voneinander deutlich unterschiedlich entwickeln.
      Außerdem hoffen wir so deutlich unterschiedlichere Runden / Matchs, zwischen den einzelnen Teams, zu erreichen. Was für mehr Spannung und Abwechslung sorgen würde. Was Zuschauer länger fesseln würde.

      Anforderungen

      Derzeit besteht das Turnier System (in der Version mit 90 Projektmitglieder) aus rund 24 Personen.
      Wir gehen davon aus, dass wir aufgrund der Unterschiedlichen Schauplätze 4 Spieler als Schiedsrichter / Beobachter einteilen werden. Demnach hätte jedes Team 10 Spieler. Zumindest nach aktuellen Angaben dürfte dies für eine Idris (minimal Besatzung) gerade so ausreichen.

      Aufgabenzuteilung

      Wie bis her auch würden die Spieler als Reserve für die Stationssicherheit fungieren. Von diesem Standpunkt aus, wäre Ihren Ihre deutlich Komplexeren Übungen im Raum- und Personenkampf eine deutliche Verbesserung.

      Der negativ Punkt bestünde darin, dass die Mitglieder der Turnierabteilung auch während der Übungen auf reale Bedingungen setzen müssten.
      Zu komplex und speziefisch wären die neuen übungen um auf eine Kompatibilität mit dem Arena Commander Simulator zu hoffen.

      Daher rechnen wir im Fall eines Angriffs mit einer deutlich längeren Reaktionszeit. Im Vergleich dürften die Übungen jedoch auch deutlich produktiver sein, um Spieler bei Laune zu halten. Auch der Teamgeist sollte in diesen deutlich größeren Teams gut zur Geltung kommen. Daher nehmen wir an das wir mit diesem Turniersystem nicht nur leichtere Planungen erreichen sondern auch deutlich größeren Spaß entfalten können.
      Was letztlich auch auf die Wetten positive Auswirkungen haben dürfte.


      Organisatorisch

      Da wir hier nur eine „Sportart“ Supporten würden, gäbe es organisatorisch deutlich weniger Probleme als noch bei dem ursprünglichen System.
      Jedoch wäre der Zeitaufwand für die einzelnen Turniere auch deutlich größer. Aus diesem Grund würden wir zumindest für die Regionalen Turniere die doppelte Zeit einplanen also 2 Monate statt einem pro Veranstaltung. Bei den internationalen Turnieren würden wir es auch weiterhin bei 3 Monaten belassen, da hier die Beteiligungsbereitschaft an einem solch Turnier, wahrscheinlich deutlich geringer ausfallen dürfte. (Uhrzeit der Kämpfe wären meist sehr Familien unfreundlich)
      Zwischen den regionalen Turnieren werden wir zwei Monate pausiert. Innerhalb dieser Zeit erhalten die Teams die Möglichkeit Ihre Fähigkeiten zu verbessern und in Freundschaftskämpfen gegen einander frei anzutreten.
      Ein möglicher Zeitrahmen für die regionalen Turniere wäre die Monate: Januar & Februar, Mai & Juni. Das internationale Turnier, auf der anderen Seite, würde von August bis Oktober laufen.

      Wir hoffen durch die Sommerferien die Termine im internationalen Bereich besser organisieren zu können, auch wenn die Möglichkeit der Urlaubsreisen hier eventuell negativ einschlagen mag.
      Generell bleiben wir dabei die Turnierkämpfe an Samstagen und Sonntagen zu veranstalten, um möglichst viel Rücksicht auf das Privatleben der Teilnehmer nehmen zu können.

      Wetteinsätze

      Wie bereits bei den einzelnen Turnieren wird es so sein, dass die Teams eine Startgebühr entrichten müssen, um an den Turnieren teilnehmen zu können.

      Ebenfalls behalten wir die Mechanik bei, dass jedes Team seine Startgebühr zurückerhält, wenn es die erste Runde gewinnt.

      Die übrigen Startgelder werden (+ eine Spende seitens der 32 Organisationen) durch ein knock out System unter den verbliebenen Teams verteilt.

      Dabei möchten wir darauf hinweisen, das Teams Ihre bis dato erzielten Gewinne auch im Fall einer Niederlage behalten können.

      Dies liegt zum Großteil daran das wir den Fokus weniger auf das Geld, als vielmehr auf den Spaß und die Ehre der Teams im Turnier richten möchten.

      Teams sollen sich nicht ärgern das sie leer ausgehen, wenn sie verlieren. Stattdessen sollen sie sich ärgern, dass sie nicht noch mehr gewinnen konnten. Außerdem sollen sie auch für Ihre Investierte Zeit entschädigt werden.

      Hinzu kommt das sie zusätzlich auch das Gehalt als Mitglied der Projekt Crew erhalten, wodurch eine rein durch das Turnier erzielter Gewinn unnötig wird.

      Sonderfälle

      Sollte die Station während eines regionalen oder gar internationalen Turniers angegriffen werden, wird der Kampf ausgesetzt und zu einem späteren Zeitpunkt wiederholt.
      Auch wenn ein Avatar während des Turniers sterben sollte (oder einen Verbindungsabbruch erleidet), wird dieser Kampf unterbrochen. Sollte letzteres häufiger Vorkommen oder gar absichtlich erfolgen, muss das Team den Spieler auswechseln. Sollte dies nicht möglich sein ist es dem Team möglich mit einem Spieler weniger das Spiel fort zusetzen.
      Sollte ein Team jedoch unter 50% Ihrer geplanten Crew-Stärke fallen, wird der Kampf als verloren erachtet.
      Demnach ist es auch möglich mit nur 6 Personen im Team das komplette Turnier zu beschreiten.


      Richtlinien

      Man darf keinen Spieler oder sein Schiff Töten bzw. zerstören.
      Das Areal des Spielfeldes ist begrenzt und darf nicht überschritten werden.
      Es dürfen nur Ausrüstungen des Turniers verwendet werden und keine Privaten Ausrüstungsgegenstände oder Modifizierungen vorgenommen werden. (z.B. Granaten in Kisten um Schrapnell Bomben zu bauen)´
      Die Schiedsrichter dürfen nicht angegriffen werden und es wird keine Diskussion mit Ihnen geführt werden.
      Spieler können betäubt oder Ihre Schiffe durch EMP ausgeschaltet werden, sobald die Wirkung wieder nachlässt können sie zurück in den Kampf.
      Spieler die einen Regelbruch begehen erhalten maximal 4 Verwarnungen und werden anschließend (oder bei besonders schwerem fehlverhalten) gesperrt.